Karate - Training für Körper und Geist

Freikampfübung
Freikampfübung

Karate ist eine Kampfkunst zur waffenlosen Selbstverteidigung (Kara = leer/unbewaffnet, Te = Hand). Allerdings wird im Karate nicht nur die unbewaffnete Hand eingesetzt. Bei Karatetechniken ist die Muskulatur des ganzen Körpers beteiligt. Fuss- und Beinmuskeln sorgen für einen stabilen Stand. Die Rumpfmuskulatur stützt die mit der Hand oder dem Fuss ausgeführte Technik und ermöglicht, die Kraft der Technik im richtigen Moment auf einen Punkt zu konzentrieren. Das macht Karate zu einer ganzheitlichen und wertvollen Methode, sich körperlich fit zu halten.

Karate wird nicht nur als Kampftechnik verstanden. Karate ist ein Training des Körpers und des Geistes. So lernen Karatetreibende (Karatekas), dem Gegner mit Respekt und Fairness gegenüberzutreten. Meister Gichin Funakoshi, der als Begründer des modernen Karate gilt, legte grossen Wert auf die richtige innere Einstellung. Diese Einstellung zu finden ist keine Sache von wenigen Trainingseinheiten sondern ein immerwährender Prozess. Man spricht deshalb auch von "Karate Do" (Do = Weg).

Das "kleine 1 x 1" des Karate sind die Grundtechniken.
Fauststösse und -schläge, Handkantenschläge und -abwehren, Ellbogentechniken, Fusstritte, Abwehrtechniken mit Armen und Beinen bilden das Grundrepertoire. Grundschultraining verbessert das Körpergefühl, kräftigt die Muskulatur, macht beweglich und fördert gesunde Atmung.

Im Kumite werden die erlernten Grundtechniken zusammen mit einem Partner angewendet. Die Komplexität und der Freiheitsgrad steigen mit dem Trainingsstand der Übenden.

Kata stellt einen Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner dar.
In der Kata werden Abwehr- und Angriffstechniken in einer festgelegten Reihenfolge und in verschiedene Richtungen ausgeführt. Auf Abwehrtechniken folgen Gegenangriffstechniken, schnelle Bewegungen wechseln mit langsamen und auf Sequenzen mit hoher Körperspannung folgen Phasen der Entspannung. Kata wird so zu einem unvergleichlichen und ganzheitlichen Trainingselement.

Diese Kombination von Kampfkunst und Geistesschulung mag der Grund sein, weshalb Menschen mit den verschiedensten Interessen und Zielen sowie den unterschiedlichsten körperlichen Voraussetzungen Karate betreiben.

Postadresse

Zanshin Karate Dojo

Hegifeldstrasse 53

8404 Winterthur

 

Trainingsorte

siehe "Kurse"

Vielleicht auch interessant

für Sie: