In Kampfkünsten verwendete Begriffe

Begriff Erklärung
Dan

Schwarzer Gurt, Meistergrad

Dojo

Trainingsraum/-halle für Karate, Judo, Aikido etc.

Geri (Keri) Fusstritt
Karate Gi

Karateanzug (oft auch als Kimono bezeichnet)

Karateka Karatetreibende(r)
Kata Überlieferte Folge von Abwehr- und Gegenangriffs-techniken; stellt den Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner dar
Kiai

Kampfschrei; unterstützt die Kraftentfaltung

Kime

Konzentration der Kraft im richtigen Zeitpunkt auf das Ziel

Kihon Grundschule; ist die Grundlage für alle weiteren Trainingsformen
Kumite Training mit/gegen einen/eine Partner(in)
- Gohon Kumite

Form des Partnertrainings; Angriffs- und Abwehrtechniken sind dabei beiden Trainingspartnern bekannt

- Ippon Kumite

Form des Partnertrainings; Angriffstechnik (Grundschultechnik) ist beiden Übenden bekannt, Verteidiger wählt seine Technik frei

- Jyu Kumite

Freier Kampf; Form des Partnertrainings; beide Übenden wählen ihre Aktionen selber

Kimono

Japanisches Kleidungsstück; der Karateanzug wird oft als Kimono bezeichnet (siehe Karate-Gi)

Kyu

Schülergrad, erkennbar an den farbigen Gürteln: weiss, gelb, orange, grün, violett (oder blau), braun

Obi

Gürtel; der Karategürtel reicht zwei Mal um den Körper; er wird in einer speziellen Art geknotet

Sensei

Meister, Lehrer

Tsuki

Grossmeister, Lehrer der Lehrer

Zanshin

Haltung/Zustand einer Person; zur genaueren Beschreibung

 
 

Postadresse

Zanshin Karate Dojo

Hegifeldstrasse 53

8404 Winterthur

 

Trainingsorte

siehe "Kurse"

Vielleicht auch interessant

für Sie: